Archiv der Kategorie: Allgemein

Park(ing) Day in Anger-Crottendorf

Der Bürgerverein Anger-Crottendorf zusammen mit DIE LINKE Leipzig. BO RAT laden zum Park(ing) Day in Anger-Danger ein.

Ort: Chichoriustraße / Ecke Zweinaundorfer Straße gegenüber vom KiezKontor
Zeit: 10.00 Uhr-18.00 Uhr

Der PARK(ing) Day findet am 21. September 2018 statt! Gestalte deine PARK_Lücke!

Schaffe Freiräume, wo normalerweise Autos stehen!
Unter diesem Motto werden PKW-Stellplätze für einige Zeit zu autofreien Bereichen. PARKs, temporär umgestaltete Parklücken, laden zum Verweilen ein.

Schana towa / Schono tauwo!

Wir wünschen allen Jüdinnen und Juden in Anger-Crottendorf, in ganz Leipzig und in unseren Partnerstädten sowie überall auf der Welt zum jüdischen Neujahrsfest Rosch ha-Schana ein gutes und süßes Jahr 5779. Auch zu den nachfolgenden Hohen Feiertagen, Versöhnungstag und Laubhüttenfest, wünschen wir alles erdenkliche Gute und frohes Fest: Chag Sameach!

Ostwache Leipzig e. V. lehnt Nominierung zum Deutschen Nachbarschaftspreis 2018 ebenfalls ab

2. August 2018 – Pressemitteilung

Wie viele andere auch haben wir in den vergangenen Tagen mitverfolgt, dass sich die beiden Initiativen „Moabit hilft“ und „wielebenwir“ mit ihren nominierten Projekten aus der Endrunde der Vergabe des Deutschen Nachbarschaftspreis der „nebenan.de Stiftung“ zurückgezogen haben. Wir sind diesen beiden Initiativen für diesen Schritt dankbar und begrüßen die dadurch ausgelöste Diskussion um die Schirmherrschaft Horst Seehofers für diesen Preis.

Als Ostwache Leipzig e.V. sind wir ebenso für den Nachbarschaftspreis nominiert. Bis zum öffentlichen Rückzug der beiden Initiativen, war uns die Schirmherrschaft Seehofers nicht bekannt. Wir haben uns in den vergangenen Tagen miteinander ausgetauscht und können der vorgebrachten Argumentation der beiden Initiativen folgen. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Äußerungen Seehofers und seine dahinterliegenden politischen Grundannahmen, nicht mit unserem Verständnis über eine offene, solidarische und demokratische Gesellschaft vereinbar sind.

> Pressemitteilung Ostwache Leipzig e.V. 02. August 2018 (PDF – 2.193 Zeichen)

Weinlese auch in Anger-Crottendorf: Hobbywinzer gesucht!

Der Wein reift diesjahr früher als sonst. Und in der LVZ schaffte es die beginnende sächsische Weinlese sogar auf die Titelseite. Im Anger-Crottendorfer Kleingartenverein „Kultur“ gibt es einen Weingarten, in dem Erhaltungsanbau alter Sorten wie „Früher Blauer Leipziger“, „Früher Leipziger/Luglienga“ und „Santa Anna di Lipsia“ betrieben wird. Ab diesem Jahr würden sich Saftpresse und Weingewinnung lohnen. Und natürlich hat auch der Anger-Crottendorfer Bürgerverein Interesse an lokalen und heute fast vergessenen Rebsorten. Wenn ihr bezüglich der Vermostung Erfahrung und Interesse habt, bitte schreibt an uns!

Ostwache Leipzig e. V. für den deutschen Nachbarschaftspreis nominiert

 Unsere Freunde von der Ostwache Leipzig e. V. sind für den deutschen Nachbarschaftspreis nominiert und würden sich über euren Support freuen 🙂

Ausschreibung für den ersten „Anger-Crottendorfer Schreibwettbewerb“

Viele von uns schreiben Texte, aber etliche davon bleiben in der Schublade oder auf der Festplatte. Das muss nicht so bleiben: Der Bürgerverein Anger-Crottendorf schreibt zum ersten Mal den „Anger-Crottendorfer Schreibwettbewerb“ aus. Es können Texte einer literarischen Kurzform eingesendet werden, also Lyrik, Essays, Kurzgeschichten, Sketche und andere kurze szenische Texte. Die Texte sollen nicht länger als 10.000 Zeichen (mit Leerzeichen) sein, damit sie innerhalb von zehn Minuten vorgetragen werden können. Jede Autorin und jeder Autor darf nur einen Text einreichen.
Alle Texte müssen mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:
1. Die Autorin/der Autor wohnt in Anger-Crottendorf;
2. der Text beschäftigt sich thematisch mit Anger-Crottendorf;
3. der Text beschäftigt sich thematisch mit der Tschechischen Republik, dem Partnerland der Leipziger Buchmesse 2019.
Einsendeschluss ist der 10.09.2018.
Per Post (Datumsstempel) an
Bürgerverein Anger- Crottendorf,
c/o U. Gebhardt,
Sellerhäuser Str. 10,
04318 Leipzig oder per E-Mail: info@koenigreich-crottendorf.de.
Unsere Jury wird unter den Texten eine Auswahl vornehmen. Die öffentliche Lesung der Texte findet am 18.10. um 19 Uhr im Rahmen des Leipziger OSTlichter-Festivals in der Stadtbibliothek Reudnitz statt. Der Termin wird auch im nächsten „Anger-Crottendorfer Anzeiger“, im Programm der OSTLichter und im Programm der Leipziger Bibliotheken bekannt gegeben.
Das Publikum kann dann vor Ort entscheiden, welche der Texte auf einer geplanten musikalisch umrahmten Lesung im Rahmen von „Leipzig liest“ parallel zur Leipziger Buchmesse 2019 vorgestellt werden.
Dieser Schreibwettbewerb soll künftig jedes Jahr stattfinden und immer auch das jeweilige Partnerland der Buchmesse thematisch miteinbeziehen. Mittelfristig sollen die von Jury und Publikum ausgewählten Texte in Buchform publiziert werden.
Ran an die Tasten! Wir sind gespannt auf eure und Ihre Texte!

Sommerausgabe des „Anger-Crottendorfer Anzeigers“ erschienen!

Vor wenigen Tagen ist nun die insgesamt dritte Ausgabe des „Anger-Crottendorfer Anzeigers“ erschienen (Sommer 2018): Er wird von uns in diesen Tagen in die Außenbriefkästen Anger-Crottendorfs verteilt und liegt ab sofort in den gewohnten Geschäften kostenlos aus (Kiez-Kontor, Kuchenhimmel & Brotfein, sprutzbude, Brause-Bäcker und weitere). Falls jemand dennoch Schwierigkeiten haben sollte, die neue Ausgabe zu erhaschen, dann bitte einfach melden! Viel Freude bei der Lektüre!

„Public-Viewing“ zur WM in Anger-Crottendorf

In Anger-Crottendorf kann man nun auch endlich eine WM im Freien genießen. Im Sommergarten des griechischen Restaurants „Metaxa“ (im Silberfund, Theodor-Neubauer-Straße) werden ALLE Spiele live übertragen. Und dazu kostet ein großes Bier nur 2 Euro. Warum bei schönem Wetter drinnen hocken? Warum weit fahren zum draußen Hocken? Die WM findet diesmal draußen und fast umsonst gleich in der Nähe statt!

Fröhliches Zuckerfest! Alles Gute zu Ramazan Bayramı / Id al-Fitr!

Das wünschen wir zum heutigen Fastenbrechen nach dem Ende des diesjahr hierzulande besonders heißen Ramadans allen Musliminnen und Muslimen in Anger-Crottendorf und anderswo (Reudnitz-Thonberg, Volkmarsdorf, Neustadt-Neuschönefeld, Sellerhausen-Stünz, Jerusalem, Herzliya, Travnik, Hebron, Damaskus, Kairo, Jakarta…. :-).